Smart Financials

“Smart Financials”-Events: 5 Gründe, warum sich ein Besuch lohnt

Im Mai laden Ebner Stolz Management Consultants und Prophix ein, um die Frage “Wie planen Best-in-Class-Unternehmen?” zu beantworten. Warum die Teilnahme an einer der drei Veranstaltungen gut investierte Zeit ist.

Die gute Nachricht vorneweg: Die Teilnahme an unseren “Smart Financials”-Events ist kostenlos — zumindest monetär gesehen. Doch an einer Veranstaltung teilzunehmen, kostet immer Zeit und Mühe. Da man heutzutage ohnehin so gut wie alles online erledigen kann, stellt sich die große Frage: Wozu das Ganze?

Für alle unter Ihnen, die derartige Bedenken haben, habe ich fünf Argumente, die Sie vielleicht dennoch überzeugen können, sich die Zeit zu nehmen:

1. Sie brechen aus Ihrer Komfortzone aus

åWir alle haben unsere Komfortzone — privat wie beruflich. Es kann schwer fallen, diese vertraute Umgebung zu verlassen, auch, wenn es nur um ein paar Stunden geht. Doch aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mit der Unsicherheit, die der Besuch eines Events mit sich bringt, meistens auch neue Ideen kommen. Mir helfen solche Situationen, meine eigene Situation besser zu verstehen und ich bin offener für externe Impulse. Am nächsten Tag geht es ohnehin wieder zurück in den Alltag — warum also nicht die Gelegenheit nutzen und kurz ausbrechen?

2. Sie sehen, was möglich ist

Auch, wenn Sie aktuell gar nicht vorhaben, etwas zu ändern: Es kann nie schaden, zu sehen, was derzeit “state of the art” ist. Nur, wenn Sie den Benchmark kennen, können Sie Ihre eigene Situation einigermaßen objektiv beurteilen. Im besten Fall hilft Ihnen das, zu realisieren, dass Sie mit den Best-in-Class-Unternehmen auf Augenhöhe sind. Im schlechtesten Fall haben Sie hinterher ein Ziel vor Augen, auf das Sie hinarbeiten können.

3. Sie erfahren, was erfolgreiche Projekte ausmacht

Projekte zur Prozessoptimierung können überwältigend sein: Es gibt einfach so viele Möglichkeiten, dass man kaum weiß, wo man anfangen soll. Damit Sie nicht dem “Overchoice”-Problem verfallen, hilft es, Ideen zu sammeln. Was haben andere gemacht — und wie? In welcher Reihenfolge? Muss es gleich der große Wurf sein oder kann man nicht auch klein anfangen? Diese und viele weitere Fragen werden bei unseren “Smart Financials”-Evens beantwortet, denn dort lernen Sie vier Projekte kennen — aus verschiedenen Branchen und mit verschiedenen Ausgangssituationen. Das hilft Ihnen, die vielen Möglichkeiten etwas geordneter zu sehen.

4. Sie können sich mit anderen Planungsverantwortlichen und Experten austauschen

Kein Whitepaper und keine Studie der Welt kann Ihnen dieselben Antworten liefern wie ein persönliches Gespräch mit dem richtigen Ansprechpartner. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit solchen Personen ins Gespräch kommen, ist bei unseren “Smart Financials”-Veranstaltungen relativ hoch. Zum einen sind sowohl andere Suchende vor Ort, aber auch Planungsverantwortliche, die bereits ein erfolgreiches Projekt umgesetzt haben. Darüber hinaus können Sie sich mit erfahrerenen Beratern über den neuesten Stand in Sachen Methodik und Technik austauschen. Da außerdem der Teilnehmerkreis klein genug ist, haben Sie eine sehr reelle Chance, mit den richtigen Personen ins Gespräch zu kommen.

5. Sie lernen neue Werkzeuge kennen

Neben der fachlich-methodischen Komponente stellt sich natürlich auch die Frage, wie z.B. ein Planungsprojekt am besten technisch abgebildet werden soll. Auf den “Smart Financials”-Events können Sie auch das sehen — und zwar bezogen auf konkrete Anwendungsfälle. Mein Kollege Lars Buchner stellt Ihnen Prophix Version 12 vor und zeigt, weshalb über 3.000 Unternehmen weltweit auf unserere flexible Lösung setzen.

Termine und Agenda

Falls Sie bis hierhin durchgehalten haben, habe ich hoffentlich Ihr Interesse wecken können. Hier finden Sie alle Details zu unseren “Smart Financials”-Events sowie die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung:

In diesem Sinne: Ich hoffe, Sie bald vor Ort begrüßen zu dürfen!

Michael Kreibohm

Michael Kreibohm hat Anglistik und BWL in Stuttgart und St. Louis studiert. Seit Kindestagen ist er von Software begeistert und arbeitet seit 2012 im BI/CPM-Markt. Als Marketing Manager für die DACH-Region kümmert er sich darum, die Interaktion mit allen Prophix-Zielgruppen im deutschsprachigen Raum zu fördern.

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr!

Melden Sie sich für unser Blog Update an und erhalten Sie jeden Monat unsere aktuellen Beiträge per E-Mail!

Archiv